Zum Hauptinhalt springen

Marta Kos will ihr Heimatland bekannter machen

Die slowenische Botschafterin beging ihren Kulturtag an der Reinacher Vernissage.

Künstler und Staatsvertreter: Nadja Zikes, Marta Kos, Peter Riebli, Barba Štembergar Zupan und Niko Zupan (v.l.n.r.). Foto: Kostas Maros
Künstler und Staatsvertreter: Nadja Zikes, Marta Kos, Peter Riebli, Barba Štembergar Zupan und Niko Zupan (v.l.n.r.). Foto: Kostas Maros

Die Botschafterin illustrierte mit der Nationalhymne, wofür für sie Slowenien steht. «Es leben alle Völker, die sehnend warten auf den Tag, dass unter dieser Sonne die Welt dem alten Streit entsagt! Frei sei dann – jedermann, nicht Feind, nur Nachbar mehr fortan!» Kultur statt kriegerischer Auseinandersetzung. Nicht zuletzt dafür stehe der nationale Kulturtag der Slowenen, die noch nie einen Krieg vom Zaun gebrochen hätten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.