Lastwagen verliert auf der Autobahn hunderte Bierflaschen

Rheinfelden

Beim Befahren der Autobahnausfahrt verlor ein Sattelzug heute Morgen einen Teil seiner Ladung, welche aus Bierkisten bestand. Diese wurden auf der Fahrbahn verstreut. Die Räumungsarbeiten dauerten bis gegen Mittag.

  • loading indicator

Der Sattelanhänger mit Planenaufbau war mit vollen Bierflaschen beladen, welche in Kisten auf der Ladefläche gestapelt waren. Der Fahrer des Sattelschleppers sollte diese Ladung einer Bierbrauerei in Rheinfelden liefern.

Er verliess daher um ca. 7 Uhr Morgens die Autobahn über die Ausfahrt Rheinfelden Ost. In der engen Kurve sei die ungenügend gesicherte Ladung in Bewegung geraten. Die Plane habe dieser Belastung nachgegeben, wodurch zahlreiche Bierkisten vom Anhänger gefallen und zu Boden gegangen sind. Die verlorene Ladung wurde danach auf der Fahrbahn verstreut, wobei weit über 200 Bierflaschen zu Bruch gingen, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Verletzt wurde niemand. Der Schaden an der Ladung, am Fahrzeug, sowie an der Infrastruktur kann zur Zeit noch nicht beziffert werden. Die Räumungsarbeiten dauerten bis kurz nach 10.30 Uhr. Die Autobahnausfahrt musste dafür zunächst für den Schwerverkehr und dann vorübergehend auch für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den 38-jährigen Franzosen, der als Fahrer auch für eine korrekte Ladungssicherung verantwortlich war.

noe

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...