Zum Hauptinhalt springen

Junge Biber in der Reinacherheide

Ein Ranger des Naturschutzdienstes hat in der Reinacherheide Nagespuren eines Jungtieres entdeckt.

Der Biber ist wieder da: In der Reinacherheide leben Jungtiere (Symbolbild).
Der Biber ist wieder da: In der Reinacherheide leben Jungtiere (Symbolbild).

200 Jahre, nachdem der letzte Biber der Schweiz in der Birs erlegt wurde, sind in der Reinacherheide bei Reinach erstmals wieder Jungbiberspuren an verschiedenen Bäumen am Birsufer entdeckt worden. Für die Biberfachstelle Baselland ist «die Freude gross».

Ein Ranger des Naturschutzdienstes habe in der letzten Woche die Nagespuren eines Jungtieres entdeckt, teilte die Biberfachstelle Baselland am Montag mit. Schon seit längerem sei bekannt, dass ein Biberpaar in der Reinacherheide lebe.

2010 wurde erstmals ein Biber an der Birs - oberhalb des Kraftwerkes Dornachbrugg - nachgewiesen. In den letzten Wochen hätten Spezialisten eine «rege Frass- und Fälltätigkeit» im Biberrevier in der Reinacherheide beobachtet, heisst es der Mitteilung. Das lasse sich nun erklären: Denn mit der Aktivität von Jungtieren erweitere sich der Radius der Nahrungsbeschaffung.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch