Zum Hauptinhalt springen

Grünes Licht für Sportfest auf dem Margelacker

Die Baselbieter Regierung erlässt dem SV Muttenz einen Grossteil der Kosten für den Polizeieinsatz beim Cupspiel gegen YB.

Die Baselbieter Regierung hat ein Herz für den Fussball. Sie erlässt dem 1.-Liga-Verein SV Muttenz die Kosten für den Polizeieinsatz bei dessen Cup-Partie gegen die Berner Young Boys. Damit räumt sie dem Verein die Hürden für die von der Polizei als Hochrisikospiel eingestufte Partie aus dem Weg. Wie der Regierungsrat gestern mitteilte, belaufen sich die Kosten für den Einsatz der Baselbieter Polizei auf knapp 150'000 Franken. Hinzu kämen externe Kosten (ausserkantonale Polizeikräfte, private Security, Feuerwehr), zu deren Deckung der Sportfonds 12'000 Franken und der SV Muttenz 1.80 Franken pro verkauftes Billett beisteuern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.