Zum Hauptinhalt springen

Gesuchter Rumäne in Fernreisebus gefasst

Schweizer Grenzwächter haben bei der Einreise in Rheinfelden einen zur Verhaftung ausgeschriebenen Rumänen geschnappt.

Grenzwache

Der 19-Jährige Rumäne wollte als Passagier in einem Fernreisebus in die Schweiz gelangen. Die Berner Justizbehörden hatten den mutmasslichen Einbrecher gesucht. Der Mann sass am Mittwoch in einem deutschen Fernreisebus, der Passagiere von Freiburg (D) nach Mailand transportierte, wie das Grenzwachtkommando Basel am Donnerstag mitteilte.

Nach dem Rumänen wurde wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs gefahndet. Bei der weiteren Kontrolle des Fernreisebuses durch die Grenzwächter kam eine Kleinmenge Betäubungsmittel zum Vorschein.

Der 19-Jährige wurde der Aargauer Kantonspolizei übergeben. Er wird den zuständigen Strafverfolgungsbehörden in der Schweiz übergeben.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch