Mann stirbt bei Brand

Aesch

Fast zeitgleich brannte es am Freitag in Aesch in zwei Gebäuden. Ein 86-Jähriger wurde tot in einer der Brandruinen gefunden.

Der Geräteschuppen brannte nieder. In der Brandruine fanden die Einsatzkräfte eine Leiche.

Der Geräteschuppen brannte nieder. In der Brandruine fanden die Einsatzkräfte eine Leiche.

(Bild: Polizei BL)

Als die Feuerwehr im Gebiet Hinterm Dick eintraf, stand der freistehende Geräteschuppen bereits in Vollbrand. Alarmiert wurden die Rettungskräfte um 14.27 Uhr am Freitagnachmittag, weil bei dem Gebäude ein Brand ausgebrochen war.

Der Geräteschuppen brannte zwar vollständig nieder. Die Feuerwehr konnte aber verhindern, dass der Brand auf ein benachbartes Gebäude übergriff, heisst es in einer Mitteilung der Baselbieter Polizei.

Die Einsatzkräfte machten dann aber eine traurige Entdeckung: Im Geräteschuppen, der über einen Aufenthalts- und Wohnraum verfügte, fanden sie die Leiche eines 86-jährigen Mannes. Sie bargen den Toten aus der Brandruine. Weitere Angaben zu dem Todesfall machen die Behörden nicht.

Weiterer Brand in der Nähe

Während der Löscharbeiten wurden die Einsatzkräfte zu einem weiteren Brandfall am Drosselweg in Aesch gerufen. Dort stellte die Feuerwehr in einem Zimmer im Obergeschoss eines angebauten Einfamilienhauses einen Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung fest. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.

Die Brandursache in beiden Brandfällen ist noch nicht ermittelt. Ob zwischen den Bränden ein Zusammenhang besteht, wird derzeit abgeklärt.

amu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt