Zum Hauptinhalt springen

Feuer vernichtet Wald bei Gempen

Eine grössere Waldfläche wurde bei Gempen ein Raub der Flammen. Um den Brand zu löschen, mussten über hundert Feuerwehrleute aus der ganzen Region ausrücken.

Das Feuer brannte eine grosse Schneise in den Wald.
Das Feuer brannte eine grosse Schneise in den Wald.
Polizei SO

Oberhalb des Weilers «Stollenhäuser» in Gempen brannte am Montagnachmittag der Wald. Begu?nstigt durch den Westwind hatte sich das Feuer im steilen Gelände innert kurzer Zeit grossflächig ausgebreitet.

Die Bekämpfung des Feuers war ein Gemeinschaftswerk zwischen Feuerwehr und mehreren Landwirten. Die Bauern transportiertem mit ihren Druckfässern Löschwasser zum Brandort, wo u?ber hundert Einsatzkräfte der Feuerwehren Gempen, Hochwald, Dornach und Arlesheim im Einsatz standen. Die Feuerwehr konnte dann ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern und den Brand schlussendlich unter Kontrolle bringen.

Gemäss Einschätzung der Forstbehörde wurde durch das Feuer eine Fläche zwischen 5000 bis 10'000 Quadratmetern in Mitleidenschaft gezogen, wie die Solothurner Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Die Brandursache ist noch unklar. Nach wochenlang ungewöhnlich schönem und warmem Wetter sind die Böden und Wälder auch in der Nordwestschweiz stark ausgetrocknet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch