Zum Hauptinhalt springen

Zuerst über den Rasen, dann frontal in die Granitmauer

Eine betrunkene Autolenkerin verursachte am Freitag einen Selbstunfall. Sie musste ins Spital gebracht werden.

Das Fahrzeug der Lenkerin wurde stark beschädigt. Fotos: Polizei Baselland
Das Fahrzeug der Lenkerin wurde stark beschädigt. Fotos: Polizei Baselland

Eine Autofahrerin hat am Freitagabend in Zunzgen einen Selbstunfall verursacht. Die 53-Jährige musste ins Spital gebracht werden. Sie war alkoholisiert.

Die Frau fuhr gemäss Mitteilung der Baselbieter Polizei kurz vor 20.45 Uhr mit ihrem Auto beim Holdenweg über einen Stellriemen und anschliessend über eine Rasenfläche bei einem Mehrfamilienhaus. Danach überquerte sie die Hauptstrasse, bog in die Alte Landstrasse ein und kollidierte dort frontal mit einem Granitstein.

Vor dem Aufprall überquerte die Autolenkerin diese Rasenfläche.
Vor dem Aufprall überquerte die Autolenkerin diese Rasenfläche.

Die Frau musste von der Sanität zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Sie hatte 1,3 Promille Alkohol im Blut und wird nun an die Staatsanwaltschaft verzeigt. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt.

SDA/bor

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch