Zum Hauptinhalt springen

Erlebt Liestal einen kulturellen Frühling?

Wer nach sieben Uhr abends durch Liestal geht, wähnte sich bisher in einer Geisterstadt. Doch junge Bars machen Hoffnung auf ein Erblühen der Stadt.

So sieht die Liestaler Vergnügungsmeile für Nachtschwärmer aus.
So sieht die Liestaler Vergnügungsmeile für Nachtschwärmer aus.
Grégory Witmer

«Neun Uhr, Denner.» Das war in meiner Jugend die klassische Freitag-Abend-Verabredung von Jugendlichen aus Liestal und der Region. Für den Denner am Wasserturmplatz, nahe dem Stedtli, sprach einiges: Er hatte lange geöffnet. Er führte eine breite Pallette von Alkoholika und Tabakwaren. Er war relativ günstig. Der Wasserturmplatz bot Sitzgelegenheiten für die ersten Bierchen. Und schliesslich die zwei stärksten Argumente: Man war schnell am Bahnhof. Denn in Liestal wurden Unterhaltung und Leben am Vorabend weggesperrt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.