ABO+

Er ist wieder da

Binningen

Urs-Peter Moos, der Schrecken fehlbarer Gemeindepolitiker, will es nochmals wissen.

Einsatz für günstiges Kabelnetz: Urs-Peter Moos, hier als Noch-Gemeinderat im Juni 2015, versucht nun ein Comeback. Foto: Nicole Pont

Einsatz für günstiges Kabelnetz: Urs-Peter Moos, hier als Noch-Gemeinderat im Juni 2015, versucht nun ein Comeback. Foto: Nicole Pont

Joël Hoffmann

Als Urs-Peter Moos im April 2016 ohne Partei im Rücken aus dem Binninger Gemeinderat abgewählt wurde, verlor die Baselbieter Politik einen umtriebigen Charakterkopf. Seine Gegner, die sich bei sämtlichen Parteien finden lassen, atmeten ebenso auf wie jene fragwürdigen Gestalten, die politische Ämter für persönliche Vorteile zu nutzen gedenken. Es ist vorbei, dachten sie. Doch nun will Moos im Februar 2020 wieder für den Binninger Einwohnerrat und den Gemeinderat kandidieren. Das Enfant terrible der Baselbieter Politik ist wieder da.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt