Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde sagt erneut Nein zu Einbürgerung

Kein Weihnachtsgeschenk für Hamdi Halili: Der Kosovare scheitert auch mit seinem zweiten Anlauf, in Bubendorf eingebürgert zu werden.

Kein Glück für Hamdi Halili in Bubendorf: Die Gemeinde will ihn nicht zum Schweizer machen.
Kein Glück für Hamdi Halili in Bubendorf: Die Gemeinde will ihn nicht zum Schweizer machen.
Dominik Plüss

«Beschämend.» «Das ist einfach Hass.» «Schildbürger.» Und Tränen flossen. Diejenigen Bubendörferinnen und Bubendörfer, die den Kosovaren Hamdi Halili eingebürgert sehen wollten, waren über alle Massen enttäuscht. Zum zweiten Mal hatte ihre Bürgergemeinde Halili die Einbürgerung verweigert. 23 Stimmberechtigte sprachen sich am Samstag in der Bürgerstube gegen Halili aus, 21 für ihn, 22 enthielten sich der Stimme. Zu letzteren zählte auch der Bürgerrat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.