Zum Hauptinhalt springen

Duell um den letzten Gemeinderatssitz

Yves Laukemann (SP) geht als Favorit in den zweiten Wahlgang der Gemeinderats-Ersatzwahl.Sein Gegner Thomas Schaub (CVP) könnte ihm aber gefährlich werden. Er ist in Muttenz gut verankert.

Die Mobilisierung der Basis dürfte für den Wahlausgang entscheidend sein. Foto: Kostas Maros
Die Mobilisierung der Basis dürfte für den Wahlausgang entscheidend sein. Foto: Kostas Maros

Zwei Sitze waren im Gemeinderat von Muttenz frei geworden, nachdem Kathrin Schweizer (SP) in die Regierung gewählt worden war und auch der langjährige Gemeindepräsident Peter Vogt (CVP) seinen Rücktritt eingereicht hatte. Einen der beiden Sitze holte sich am 23. Juni anlässlich des ersten Wahlgangs die Freisinnige Ursula Rutishauser. Um den zweiten Sitz streiten sich nun der Sozialdemokrat Yves Laukemann und der Christdemokrat Thomas Schaub. Gewählt wird am 25. August.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.