Drei Fahrern den Führerschein entzogen

Hardwald (AG)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle im Hardwald waren drei Automobilisten so schnell unterwegs, dass ihnen die Polizei ein sofortiges Fahrverbot erteilte. Die Raser gingen der Polizei zwischen Eiken und Kaisten ins Netz.

Heute gingen der Kapo Aargau gleich drei Raser bei einer Lasermessung ins Netz. Die Folge: Aberkennung des Fahrausweises.

Heute gingen der Kapo Aargau gleich drei Raser bei einer Lasermessung ins Netz. Die Folge: Aberkennung des Fahrausweises.

Die Kantonspolizei Aargau setzte heute Mittag ihr Lasermessgerät. Die Messung fand im Hardwald, zwischen Eiken und Kaisten, statt. Auf dieser Hauptstrasse gilt die übliche Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Während der mehrstündigen Geschwindigkeitskontrolle erfasste die Polizei drei Autofahrer mit Geschwindigkeiten von 125, 127 und 137 km/h. Alle wurden sofort gestoppt und an die Staatsanwaltschaft verzeigt, wie es in der Medienmitteilung heisst.

Da zwei der Schnellfahrer keinen festen Wohnsitz in der Schweiz hätten, habe ihnen die Polizei den heimatlichen Führerausweis aberkannt. Dies komme einem Fahrverbot für die Schweiz gleich. Dem Dritten, der in der Schweiz lebt, habe die Polizei den Führerausweis vorläufig abgenommen, wie die Polizei weiter vermelden liess.

noe/Polizei

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt