Zum Hauptinhalt springen

Bekommt die Sek Frenke nun doch eine Fotovoltaikanlage?

Das Schulhaus in Liestal soll bereits im Zuge der Gesamtsanierung aufgerüstet werden und nicht erst später.

In der neusten Projektversion ist bei der Sek Frenke eine Holzfassade vorgesehen.
In der neusten Projektversion ist bei der Sek Frenke eine Holzfassade vorgesehen.

Die Schüler und Lehrer der Sekundarschule Frenke in Liestal müssen ab August wohl für zwei Jahre ins Exil. Der Unterricht soll in dieser Zeit im ehemaligen Lehrerseminar an der Kasernenstrasse stattfinden. Auch stehen Räumlichkeiten der Schulanlage Burg bereit. Währenddessen kommt das Schulhaus Frenke, das zwischen dem Alters- und Pflegeheim Frenkenbündten und dem Hanro-Areal liegt, unters Messer. Das Gebäude aus den 70er-Jahren soll bis auf den Rohbau abgerissen und danach wieder aufgebaut werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.