Zum Hauptinhalt springen

Banküberfall mit Regenschirm

In Arlesheim hat ein bewaffneter Räuber am Freitag bei einem Banküberfall rund 35'000 Euro erbeutet. Obwohl die Polizei umgehend eine Grossfahndung einleitete, konnte der Unbekannte entkommen.

Schirm als Sichtschutz: Auf den flüchtigen Bankräuber wurde mitterweile eine Belohnung ausgesetzt.
Schirm als Sichtschutz: Auf den flüchtigen Bankräuber wurde mitterweile eine Belohnung ausgesetzt.
Polizei BL

Nicht allen kommt der Regen ungelegen: An der Hauptstrasse in Arlesheim hat ein Unbekannter am Freitag gegen 9.45 Uhr die Raiffeisen-Filiale überfallen – mit einem Regenschirm als Sichtschutz.

Der Räuber, der gemäss Polizeiangaben Deutsch mit französischem Akzent sprach, hatte eine schwarze Faustfeuerwaffe bei sich und trug einen gelben Kapuzenpullover und eine schwarze Sonnenbrille. Nach der Tat flüchtete der rund 30 Jahre alte Täter zu Fuss in Richtung Dornach.

Die Polizei hat den Täter noch nicht fassen können. Sie hat mitterweile eine Belohnung von 5000 Franken für Hinweise, die zur Ergreifung führen ausgesetzt.

SDA/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch