Zum Hauptinhalt springen

Anklage gegen 16 Personen nach Kampfsport-Schlägerei

Die Staatsanwaltschaft hat nach dem Überfall auf Shemsi Beqiris Kampfsportschule in Reinach gegen 16 Beschuldigte Anklage erhoben.

Hier kämpfen die beiden Kickboxer Paulo Balicha (links) und Shemsi Beqiri (rechts) in Beqiris Studio.
Hier kämpfen die beiden Kickboxer Paulo Balicha (links) und Shemsi Beqiri (rechts) in Beqiris Studio.

Rund dreieinhalb Jahre nach einer schweren Schlägerei in Shemsi Beqiri Kampfsportschule in Reinach hat die Baselbieter Staatsanwaltschaft im Hauptvorwurf gegen 16 Beschuldigte Anklage erhoben. Neun Strafuntersuchungen wurden eingestellt.

Die 16 Beschuldigten wurden im Hauptvorwurf wegen mehrfacher versuchter schwerer Körperverletzung, mehrfacher, teilweiser versuchter, einfacher Körperverletzung, Angriff, mehrfacher Freiheitsberaubung und Hausfriedensbruch angeklagt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft am Mittwoch mitteilte.

Gegen einzelne der 16 Personen kam es zudem in weiteren 24 Fällen zu Anklagen wegen diverser Straftatbestände. Diese reichen von Landfriedensbruch, Gewalt und Drohung gegen Beamte bis hin zu Widerhandlungen etwa gegen Waffen-, Strassenverkehrs- und Betäubungsmittelgesetz.

Gegen eine weitere Person erhob die Staatsanwaltschaft ausserdem Anklage wegen falschem Zeugnis. Strafverfahren gegen neun weitere Beschuldigte wurden rechtskräftig eingestellt. Am Hauptverfahren nahmen gemäss Staatsanwaltschaft 20 Privatklägerinnen und Privatkläger sowie weitere 12 Opfer teil. Allein im Hauptfall seien über 150 Einvernahmen durchgeführt worden.

Am 24. Februar 2014 eskalierte der länger anhaltende Streit zwischen Paulo Balicha (37) und seinem ehemaligen Schüler Shemsi Beqiri (28), schweizweit bekannt als Trainer von «Carlos». Balicha marschierte mit einer Gruppe von maskierten Schlägern in das «Superpro Sport Center» von Shemsi Beqiri in Reinach. Balicha zwang Beqiri zu einem Kampf. Bei der Aktion gab es mehrere Verletzte. Balicha stellte sich im Anschluss und mehrere Monate in Untersuchungshaft.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch