Zum Hauptinhalt springen

Kind von Auto weggeschleudert und schwer verletzt

Ein achtjähriger Junge in Frick wollte am Montag mit seinem Trottinett die Strasse überqueren und wurde dabei von einem Auto erfasst. Mit einem Rettungshelikopter musster er ins Spital gebracht werden.

Am Steuer des Autos sass eine 67-jährige Schweizerin.
Am Steuer des Autos sass eine 67-jährige Schweizerin.
Kantonspolizei Aargau
Der Unfall ereignete sich um 7.20 Uhr an der Hauptstrasse in Frick.
Der Unfall ereignete sich um 7.20 Uhr an der Hauptstrasse in Frick.
Kantonspolizei Aargau
Der Achtjährige wollte mit seinem Trottinett die Strasse überqueren.
Der Achtjährige wollte mit seinem Trottinett die Strasse überqueren.
Kantonspolizei Aargau
1 / 3

Ein Knabe ist auf seinem Kickboard am Montagmorgen im aargauischen Frick mit einem Auto kollidiert und schwer verletzt worden. Der Achtjährige wollte die Hauptstrasse überqueren. Ein Rettungshelikopter flog ihn ins Spital.

Beim Aufprall um 7.20 Uhr wurde der Knabe weg geschleudert, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Am Steuer des Autos sass eine 67-jährige Schweizerin. Die Polizei nahm der Frau den Führerausweis vorläufig ab. Die Fahrerin nahm den Knaben gemäss ersten Erkenntnissen erst beim Aufprall wahr. Die Polizei klärt den genauen Unfallhergang.

Nach dem Unfall kümmerten sich sofort Passanten um das verletzte Kind. Eine Ambulanzbesatzung sowie die Kantons- und Regionalpolizei rückten aus. Der aufgebotene Rettungshelikopter flog den Schwerverletzten ins Spital.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch