Zu viel Kokain – Autofahrer kracht in Baum

Langenbruck

Ein Autofahrer ohne Durchblick hat die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und einen Unfall verursacht.

Endstation Baum: Der Fahrer war zugedröhnt.

Endstation Baum: Der Fahrer war zugedröhnt.

(Bild: Polizei BL)

Ein Automobilist unter Drogen ist am Mittwochabend in Langenbruck von der Strasse geraten. Sein Wagen krachte bei der Talfahrt nach Waldenburg in einen Baum. Der 42-Jährige blieb unverletzt. Sein SUV musste abgeschleppt werden.

Zum Selbstunfall kam es kurz vor 18.45 Uhr auf der Hauptstrasse in einer leichten Linkskurve, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Lenker verlor die Herrschaft über den Wagen, der darauf nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal mit einem Baum kollidierte. Der Mann hatte Kokain konsumiert und hat nun ein Strafverfahren am Hals.

amu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...