5-Jähriger in Hallenbad Gitterli knapp vor dem Ertrinken gerettet

Liestal

Im Liestaler Hallenbad ist am Montagabend fast ein 5-jähriger Junge ertrunken. Die Polizei sucht Zeugen.

Hier, im Hallenbad Gitterli, wurde der leblose Körper entdeckt. Foto: Henry Muchenberger

Hier, im Hallenbad Gitterli, wurde der leblose Körper entdeckt. Foto: Henry Muchenberger

Nach einem Badeunfall in einem Hallenbad Gitteri ist ein 5-jähriger Junge am Montagabend reanimiert worden. Er wurde darauf ins Spital geflogen.

Eine unbeteiligte Person habe den leblosen Körper kurz nach 19 Uhr im Hallenbad Gitterli im Nichtschwimmerbecken entdeckt und den Bademeister alarmiert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Knabe sei in der Folge erfolgreich reanimiert worden, bis die Sanität eintraf. Zur Klärung des Unfallhergangs werden nun Zeugen gesucht.

dis/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt