Zum Hauptinhalt springen

20-Jähriger wird nach Fest verprügelt

Am Sonntagmorgen kam es in Arisdorf zu einer Schlägerei zwischen drei jungen Männern. Das Opfer zog sich eine Hirnerschütterung und eine Kieferverletzung zu.

Nach einem Fest bei der Turnhalle Arisdorf, gegen 05.30 Uhr, erhielt das 20-jährige Opfer von einem ebenfalls 20-jährigen Mann nach einer mündlichen Auseinandersetzung einen Kopfstoss. Nach Angaben der Polizei mischte sich darauf ein 18-jähriger Kollege des mutmasslichen Täters ein und es kam zu einem Gerangel. Die Männer schlugen dabei mit Fusstritten und Faustschlägen auf das Opfer ein.

Das Opfer erlitt eine Kieferverletzung, eine Hirnerschütterung sowie diverse Schürfungen und Prellungen. Die Männer, Schweizer Staatsangehörige, waren zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung teilweise stark alkoholisiert. Warum es zur Prügelei kam, ist noch unklar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch