Zum Hauptinhalt springen

Gartenhaus brannte lichterloh

Am Dienstagabend musste die Feuerwehr in Therwil ausrücken, um ein brennendes Gartenhaus zu löschen. Durch das Feuer, das auch einen nebenstehenden Schopf beschädigte, entstand grosser Sachschaden.

Die Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.
Die Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.
Polizei BL

Am Dienstagabend ist in Therwil ein Gartenhaus in Flammen aufgegangen und abgebrannt. Dies teilte die Baselbieter Polizei am Mittwoch mit. Um 20 Uhr war das Feuer in der Reinacherstrasse im Gebiet Chäppeli aus noch unbekannten Gründen ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte umgehend aus und brachte den Brand unter Kontrolle. Neben dem Gartenhaus wurde auch ein daneben stehender Schopf in Mitleidenschaft gezogen. Dabei soll beträchtlicher Sachschaden entstanden sein. Verletzt wurde aber niemand.

Da es zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar ist, wie es zu dem Feuer kam, bittet die Polizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise liefern können, sich bei ihr zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch