Zum Hauptinhalt springen

Fahrerflucht nach Dreifach-Kollision

Am Freitag verletzte sich eine Person bei einem Verkehrsunfall zwischen drei Autos auf der Bruggstrasse in Reinach. Einer der Beteiligten fuhr unerkannt weiter.

Gegen 15.45 Uhr fuhren zwei Autos von der H18 herkommend auf der Bruggstrasse Richtung Reinach Dorf. An der zweispurigen Einfahrt des Kreisels Bruggstrasse/Aumattstrasse/Kägenstrasse behinderten sie sich derart, dass beide anhalten mussten, um eine Kollision zu verhindern. Ein 67-jähriger Autofahrer bemerkte dieses Bremsmanöver zu spät und prallte gegen das Heck des auf der rechten Spur stehenden Wagens. Der 34-jährige Lenker jenes Fahrzeugs klagte über Schmerzen und musste zur Kontrolle ins Spital eingeliefert werden, wie die Baselbieter Polizei mitteilte.

Nach dem Unfall fuhr der Autofahrer, welcher auf der linken Spur in den Kreisel eingefahren war, vermutlich mit einem dunklen VW davon. Die Polizei sucht Zeugen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch