Zum Hauptinhalt springen

Erdgas wird billiger im Laufental

Erdgas wird billiger im Laufental und Thierstein: Die Versorgerin Gasag hat den Arbeitspreis per 1. März um 1,1 Rappen pro Kilowattstunde gesenkt.

Die Senkung um rund 16,2 Prozent wird mit dem starken Franken und dem gesunkenen Ölpreis begründet, mit dem der Gaspreis verknüpft ist. Nun koste das Gas wieder soviel wie 2005: 5,7 Rp/kWh für Kleinkunden und 5,3 Rp/kWh für mittelgrosse Kunden. Die Gasag gebe die entsprechende Senkung ihrer Lieferantin an die Kundschaft weiter. Die Grundtaxe bleibt gleich.

Die Gasag weist für ihr Einzugsgebiet im vergangenen Jahr 222 Anschlüsse aus, sieben mehr als im Vorjahr. Die Gasag gehört zu 40 Prozent der Elektra Birseck-Münchenstein (EBM). Andere Anbieter sind im selben Einzugsgebiet nicht tätig. Zu diesem Gebiet gehören unter anderem auch Laufen und Zwingen, deren Strom-Versorgung nicht die EBM, sondern traditionell die Bernischen Kraftwerke (BKW) besorgen.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch