Zum Hauptinhalt springen

Die Parkplätze bei den Langen Erlen kosten jetzt

Das Ende der Gratiszone: Seit dem ersten Januar 2020 muss zahlen, wer sein Auto beim Tierpark abstellen möchte.

Neu wird für die ersten beiden Stunden eine Gebühr von 1.50 Franken und alle weiteren 2.50 Franken die Stunde verlangt.
Neu wird für die ersten beiden Stunden eine Gebühr von 1.50 Franken und alle weiteren 2.50 Franken die Stunde verlangt.
Google Streetview

Jahrelang konnte man bei den Langen Erlen während drei Stunden gratis parkieren. Damit ist jetzt Schluss. Seit dem ersten Januar darf man sein Auto nur noch gegen Gebühren beim Tierpark abstellen.

Wie der Novemberausgabe der «Erle-Zytig» zu entnehmen ist, reagiert die Leitung damit auf eine Überbelegung: «Vor allem an besucherstarken Wochenenden wurde die Parkplatzsituation zunehmend unhaltbar», schreibt der Erlen-Verein. Wenn alle Parkplätze besetzt gewesen seien, hätten die Autofahrer schlicht angefangen, «wild» zu parkieren. Dies habe zu chaotischen Verhältnissen vor Ort geführt.

Bild: Facebook/ Hundefreunde Basellland & Basel-Stadt
Bild: Facebook/ Hundefreunde Basellland & Basel-Stadt

Deshalb entschloss sich der Verein, Gebühren zu erheben. Die ersten beiden Stunden kosten 1.50 Franken pro angebrochene Stunde, danach beträgt der Tarif 2.50 Franken. Konnte man bislang zwar gratis, aber höchstens drei Stunden parkieren, ist die Zeitlimite nun aufgehoben. Weiterhin gratis ist der Parkplatz an Sonn- und Feiertagen entlang der Fasanenstrasse und auch der Eintritt zum Tierpark bleibt kostenfrei.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch