Zum Hauptinhalt springen

Der Strahlemann kanns auch mit heiligem Zorn

«Blyb dehai, du Pfyffe»: Dani von Wattenwyl zeigt in letzter Zeit eine für viele unbekannte Seite. Ein Gespräch – natürlich via Telefon.

Szenen einer Wutrede: Ein feuriger Dani von Wattenwyl in Aktion. Facebook/dani.vonwattenwyl
Szenen einer Wutrede: Ein feuriger Dani von Wattenwyl in Aktion. Facebook/dani.vonwattenwyl

Mittlerweile kann Dani von Wattenwyl wieder lachen, ist Sprüchen nicht mehr abgeneigt: «Das Homeoffice kann ich auch ein wenig geniessen. Aber das Virus ist ein Seich. Fragen Sie mal meine Frau – der gehe ich schon auf den Zeiger. Sie hat es natürlich auch nicht leicht mit einem, der so viel schnurrt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.