Zum Hauptinhalt springen

Demonstration für bezahlbaren Wohnraum

Bei einer von der Polizei spontan bewilligten Kundgebung haben am Samstagnachmittag in Basel über 400 Personen für mehr bezahlbaren Wohnraum demonstriert.

Die Demonstranten zogen unter dem Motto «Ein Recht auf Stadt» lautstark vom Claraplatz über die Mittlere Brücke und den Petersplatz zum Steinengraben, wo sich eine der Liegenschaften befindet. Unterwegs wurden ab Band Reden eingespielt, welche unter anderem die Basler Wohnraumpolitik sowie die Liegenschaftsbesitzenden kritisierten. Viele der meist jüngeren Teilnehmenden trugen Transparente. Sie wehrten sich insbesondere gegen einen Abriss von zwei Liegenschaften.

Auf Flyern wurden von der Regierung Massnahmen verlangt, um den «noch bestehenden bezahlbaren Wohnraum zu sichern». Die Polizei begleitete den friedlichen Demonstrationszug mit einem grossen Aufgebot. Der Verkehr wurde zeitweise angehalten.

Schon am Mittwoch war auf dem Basler Marktplatz mit einer «Wohnung unter freiem Himmel» für bezahlbaren Wohnraum demonstriert worden.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch