Zum Hauptinhalt springen

Chefarzt der Frauenklinik verlässt Kantonsspital

David Hänggi, Chefarzt der Frauenklinik des Kantonsspitals Baselland (KSBL), verlässt das KSBL.

David Hänggi habe die Kündigung eingereicht und werde auf Ende Juni das Spital verlassen, teilte die Direktion am Mittwochabend mit. Die Gründe für die Kündigung seien persönlicher Art.

Das KSBL nehme die Kündigung «mit grossem Bedauern» entgegen, heisst es in der Mitteilung. Hänggi sei «seit 20 Jahren eine verlässliche Grösse im Bruderholzspital und jetzt im KSBL», wird KSBL-CEO Heinz Schneider zitiert. Das KSBL danke Hänggi für sein grosses Engagement und wünsche ihm auf seinem weiteren Weg nur das Beste.

Laut dem Spital kommt der Zeitpunkt der Kündigung überraschend: Alle Massnahmen für die Frauenklinik, die aufgrund der Fusion der drei Baselbieter Spitäler zum KSBL nötig waren, seien aufgegleist. Im letzten Sommer einen Wirbel ausgelöst hatte der Absprung von fünf Orthopäden am Bruderholzspital in der Folge der 2012 eingeleiteten Spitalfusion.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch