Zum Hauptinhalt springen

Aggressiver Mann mit Hund auf A2

Ein Mann ist am Freitag bei Muttenz mit seinem Hund auf der Autobahn A2 herumgeirrt. Dabei griff er mindestens eine Person tätlich an. Sie blieb unverletzt.

Die Polizei nahm den 45-Jährigen vorläufig festg und brachte ihn in eine psychiatrische Klinik. Der Mann hatte sein Auto kurz nach 8 Uhr rund 20 Meter vor dem Tunnel Schweizerhalle auf dem zweiten Überholstreifen angehalten und war ausgestiegen, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Er habe eine gelbe Sicherheitsweste getragen und einen schwarzen deutschen Schäferhund mit sich geführt.

In der Folge sei es während rund einer halben Stunde zu gefährlichen Verkehrssituationen und Staus gekommen. Der 45-Jährige, der in einem Auto mit slowakischen Kennzeichen in Richtung Zürich/Bern unterwegs war, habe zudem gegen mehrere Fahrzeuge getreten. Er werde an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.

SDA/ker

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch