Zum Hauptinhalt springen

223’000 Einwohner im Jahr 2040Basel-Stadt wächst und wächst

Das Bevölkerungswachstum wird sich in den folgenden Jahren wahrscheinlich fortsetzen. Zudem soll der Stadtkanton einer der jüngsten Kantone der Schweiz werden. Dies ermittelte das Präsidialdepartement anhand eines mittleren Bevölkerungsszenarios.

Passanten in der Stadt. Freie Strasse Fussgänger Shopping
Passanten in der Stadt. Freie Strasse Fussgänger Shopping

Plant der Kanton Basel-Stadt für die Zukunft, geht er davon aus, dass der Stadtkanton stetig weiter wachsen wird und im 20 Jahren 223’000 Menschen hier leben werden. Heute sind es rund 200’000. «Dieser Entwicklung liegt die Annahme zugrunde, dass Basel-Stadt als Wohn- und Arbeitskanton weiterhin attraktiv bleibt und somit eine entsprechende Nachfrage nach Wohnraum besteht, und durch den Bau neuer Wohnungen auch angeboten wird», schreibt das Präsidialdepartement in einer Medienmitteilung. Rund die Hälfte der zusätzlichen Bevölkerung werde ins Kleinbasel ziehen.

Zwar werde die Bevölkerung aufgrund der steigenden Lebenserwartung und des Eintritts von geburtenstarken Jahrgängen ins Rentenalter älter, trotzdem sei aber absehbar, dass Basel-Stadt im Jahr 2040 gemessen am Altersquotienten einer der jüngsten Kantone der Schweiz werde.

Diese Annahmen basieren auf einem Mittleren Bevölkerungsszenario. Fachleute aus allen sieben Departementen des Kantons Basel-Stadt haben auch ein ein Hohes und ein Tiefes Szenario berechnet. Im Tiefen Szenario sinkt die Bevölkerung bis 2040 auf rund 193000 Personen. Im Hohen Szenario wächst sie um 27 Prozent oder 54000 Personen auf rund 255000 Personen.

(dis)