Zum Hauptinhalt springen

Bettelverbot in Basel-StadtBaschi Dürr reagiert schnell

Noch vor dem zweiten Wahlgang für den Basler Regierungsrat legt der Sicherheitsdirektor dem Grossen Rat den Antrag zur Wiedereinführung des Bettelverbots vor. Damit punktet der Freisinnige vor allem bei der SVP.

Eine Zeit lang übernachteten rumänische Bettler im Rondell des De-Wette-Parks beim Basler Bahnhof SBB.
Eine Zeit lang übernachteten rumänische Bettler im Rondell des De-Wette-Parks beim Basler Bahnhof SBB.
Foto: Mischa Hauswirth

Wow, das ging schnell! Nur knapp zwei Wochen nachdem der Basler Grosse Rat eine SVP-Motion an die Regierung überwiesen hat, die das Bettelverbot im Kanton wieder einführen will, legt der zuständige Justiz- und Sicherheitsdirektor Baschi Dürr dem Parlament bereits den ausformulierten Antrag vor. Eine fixfertige Vorlage, die er, so hat man den Eindruck, nur noch aus der Schublade ziehen musste. Der FDP-Regierungsrat hat im Übrigen auch nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er das Verbot als einzige Möglichkeit sieht, das «Bettlerproblem» in Basel-Stadt in den Griff zu bekommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.