Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bald geht es aufwärts mit dem Roche-Turm

Am Tiefpunkt: Die 20 Meter tiefe Baugrube des künftigen 178-Meter-Turmes. Bis Ende 2012 soll der Rohbau bodeneben sein. Interessierte Passanten können die Bauarbeiten leider nicht von Aussen mitverfolgen – für die Roche-Mitarbeiter gibt es runde Gucklöcher im Bauzaun auf dem Firmenareal.
1 / 9

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin