Zum Hauptinhalt springen

Mit Hausmauer kollidiertAutofahrer stirbt bei Selbstunfall im Kanton Solothurn

In der Nacht auf Donnerstag fuhr ein Mann frontal in ein Haus in Derendingen. Der 29-jährige Autofahrer verstarb noch vor Ort.

Der Lenker fuhr in einer Rechtskurve geradeaus und krachte in ein Haus.
Der Lenker fuhr in einer Rechtskurve geradeaus und krachte in ein Haus.
Foto: Kantonspolizei Solothurn

Bei einem Selbstunfall in Derendingen SO ist am Mittwochabend kurz vor Mitternacht ein 29-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Laut Polizei war der Mann frontal in ein Wohn- und Geschäftshaus geprallt.

Zuvor war er in einer Rechtskurve aus unbekannten Gründen geradeaus gefahren, wie die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstag mitteilte. Die Rettungskräfte hätten nur noch den Tod des 29-Jährigen feststellen können.

Durch den Aufprall sei das Haus stark beschädigt worden. Die Polizei nahm Ermittlungen auf, um den Hergang des Unfalls zu klären. Im Einsatz standen neben der Polizei und Staatsanwaltschaft auch die Feuerwehren aus Biberist und Derendingen.

SDA