Zum Hauptinhalt springen

Attraktiv, intelligent, vernünftig sucht. . .

Der neue Mazda 6 hat eigentlich alles, was es braucht, um bei den Schweizern zu punkten. Ausser vielleicht ein gewisses Etwas.

Vor allem die Kombiversion...
Vor allem die Kombiversion...
Mazda
...des neuen Mazda 6...
...des neuen Mazda 6...
Mazda
...soll die Japaner in der Schweiz wieder ins Plus bringen.
...soll die Japaner in der Schweiz wieder ins Plus bringen.
Mazda
1 / 3

Rund 73 Prozent aller Frauen, so eine von zigtausend mehr oder eher weniger seriösen Studien, achten bei Männern zuerst auf die Augen und rund 60 Prozent aller Männer bei Frauen auf – wie auch immer: Bei neuen Automodellen dürfte die erste Aufmerksamkeit ungeachtet aller «sparsamer, moderner, sicherer und, überhaupt, besser denn je»-Bekundungen seitens Hersteller genauso Oberflächlichem gelten. Was man bei Mazda gelassener als auch schon nehmen kann: Wirkten die Vorgänger allenfalls «nett», gefällt die neue 6er-Generation mit jenen Charakterlinien und dezent muskulösen Wölbungen, die schon bei der Konzeptstudie Takeri Emotionen geweckt hatten. Vor allem die Limousine zeigt mit ihrem coupéartigen Hinterteil 6-Appeal – womit wir dort wären, wo angeblich Männer zumindest bei Frauen zuerst hinschauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.