Zum Hauptinhalt springen

«Green Car of the Year»

Ford Fusion setzt sich auch gegen Prius durch.

Der Ford Fusion punktet laut der Jury des «Green Car Journal» mit seinem Preis und den diversen sparsamen Antrieben.
Der Ford Fusion punktet laut der Jury des «Green Car Journal» mit seinem Preis und den diversen sparsamen Antrieben.
Ford

Der Ford Fusion des Modelljahres 2013 gewinnt die Auszeichnung für das umweltfreundlichste Auto des Jahres 2013 des Fachmagazins «Green Car Journal», die im Rahmen der Los Angeles Auto Show verliehen wurde. Der Ford setzte sich gegen Dodge Dart Aero, Ford C-Max, Mazda CX-5 SkyActiv und Toyota Prius C durch.

2,4 Liter auf 100 Kilometern

Der Preis zeichnet Modelle aus, die spätestens ab Januar des Folgejahres der Verleihung für Endverbraucher erhältlich sind. Dabei repräsentieren die nominierten Autos zum einen messbare Fortschritte beim umweltfreundlichen Fahren und stellen zum anderen erschwingliche Angebote für umweltbewusste Autokäufer dar.

Neben drei Modellen mit verbrauchsarmen Verbrennungsmotoren gibt es eine Version mit Hybridmotor und einem Verbrauch von 5 Litern sowie einen Plugin-Hybrid mit einem angestrebten Verbrauch von knapp 2,4 Litern. (pd)

www.carsofchange.com

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch