Zum Hauptinhalt springen

Den Teufel an den Hörnern gepackt

Im verschneiten Les Diablerets konnten der Porsche 911 Carrera 4 und der 4S beweisen, warum die Allradmodelle in der Schweiz so beliebt sind.

Beim Wintertraining in Les Diablerets zeigten Porsche 911 Carrera 4 und 4S beste Nehmerqualitäten.
Beim Wintertraining in Les Diablerets zeigten Porsche 911 Carrera 4 und 4S beste Nehmerqualitäten.
Porsche

Der Teufel persönlich soll hier sein Unwesen treiben. Gefährlich und verflucht sei die Gebirgsgruppe zwischen Genfersee und Gstaad, deren Gipfel bis zu 3000 Meter in die Höhe ragen. Zumindest meinte man dies im Mittelalter, weshalb das Gebiet nach den Hörnern des Leibhaftigen benannt wurde. Aber damals gabs ja noch keine präparierten Skipisten, «Funparks» oder DJ Ötzis, um die Dämonen des Winterfrusts zu vertreiben. Und es gab auch noch keine vierradangetriebenen Fuhrwerke, mit denen verschneite Pässe eher Vergnügen denn Verdammnis verheissen. Jene Technik wurde erst 1827 erfunden, ehe Ferdinand Porsche die Idee beim Lohner-Porsche-Elektromobil (1900) wieder aufgriff. Im Zusammenhang mit dem neuen Allrad-Elfer darf ruhig mal wieder daran erinnert werden. Auch wenn der Carrera 4 erst seit 1989 angeboten wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.