Zum Hauptinhalt springen

Audi schickt das Geisterauto los

900 Kilometer vom Silicon Valley nach Las Vegas – und das ohne Fahrer. Wie Audi Google nun rechts überholt.

Neue Aktion: Der Audi A7 soll selbstfahrend 900 Kilometer zurücklegen. (14. November 2014)
Neue Aktion: Der Audi A7 soll selbstfahrend 900 Kilometer zurücklegen. (14. November 2014)
Keystone

Audi will zur Technik-Messe CES mit einer fast 900 Kilometer langen Tour beweisen, dass selbstfahrende Autos bereit für die Strasse sind. Ein entsprechend ausgerüstetes Fahrzeug des Modells A7 fährt in zwei Tagen die Strecke vom Entwicklungslabor im kalifornischen Silicon Valley zur Messestadt Las Vegas.

Audi kündigte die Aktion gestern an. Die Volkswagen-Tochter hatte bereits bei der vergangenen CES Anfang 2014 ein automatisiertes Audi durch Las Vegas fahren lassen. Selbstfahrende und vernetzte Autos stehen dieses Mal noch stärker im Fokus der Elektronik-Show, vor allem deutsche Autohersteller drängen sich in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Kurz vor Weihnachten hatte der US-Internetkonzern Google angekündigt, ein selbstfahrendes Auto in diesem Jahr in den öffentlichen Verkehr schicken zu wollen. Projektleiter Chris Urmson hatte in einem Interview des «Wall Street Journal» gesagt, Google sei auf der Suche nach Partnerschaften in der Autoindustrie.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch