Zum Hauptinhalt springen

Umfragen sehen Obama als Sieger

Im Fernsehduell der US-Präsidentschaftskandidaten Barack Obama und John McCain hat der Demokrat gewonnen. Dies ist das Ergebnis von TV-Umfragen in den USA.

In einer CNN-Umfrage erklärten 51 Prozent, Obama habe seine Aufgabe besser gemeistert als McCain; umgekehrt erklärten dies 38 Prozent. Obama galt den meisten Befragten als intelligenter, sympathischer und näher an den Problemen der Menschen. Sechs von zehn Befragten erklärten, beide Kandidaten hätten sich besser präsentiert als erwartet, und 70 Prozent sagten, beide hätten bewiesen, dass sie das Zeug zum Präsidenten hätten.

In einer Erhebung des Senders CBS sahen von den Leuten, die sich nicht bereits auf einen Kandidaten festgelegt haben, 39 Prozent Obama als Sieger der TV-Debatte, 24 Prozent hielt McCain für den Gewinner, 37 Prozent sprachen von einem Unentschieden. Die Zahl der Befragten, die erklärten, Obama verstehe ihre Probleme, war doppelt so hoch wie die Zahl derjenigen, die das über McCain sagten. 70 Prozent erklärten, McCain sei bereit, Präsident zu werden. Von Obama sagten dies 60 Prozent. Während sich der Wert für McCain nicht änderte, bedeuteten die 60 Prozent für Obama einen Anstieg von immerhin 16 Prozentpunkte.

AP/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch