Zum Hauptinhalt springen

Willkommen in Westkurdistan

Sie haben den Islamischen Staat zurückgedrängt und beherrschen nun weite Teile Nordsyriens. Doch wie nahe sind die Kurden ihrem eigenen Staat wirklich?

Die Kurden kämpfen in Syrien gegen den Islamischen Staat und das Assad-Regime: Ein Kämpfer der Kurdenmiliz YPG in der nordsyrischen Stadt Hasaka. (21. August 2016)
Die Kurden kämpfen in Syrien gegen den Islamischen Staat und das Assad-Regime: Ein Kämpfer der Kurdenmiliz YPG in der nordsyrischen Stadt Hasaka. (21. August 2016)
Reuters

Tag 2 der türkischen Offensive in Syrien: Die Stadt Jarabulus ist gemäss Ankara zurückerobert, der Islamische Staat vertrieben worden. Jetzt gehe es darum, die Kurdenmiliz YPG über den Euphrat zurückzudrängen, vermeldete der türkische Premier am Donnerstag.

Aus der Sicht vieler Beobachter sind die Kurden das eigentliche Ziel der türkischen Offensive. Ankara wolle verhindern, dass direkt an der türkisch-syrischen Grenze ein zusammenhängender Kurdenstaat entstehe. Doch die Kurden haben längst Tatsachen geschaffen, wie eine Übersicht in drei Grafiken zeigt:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.