Zum Hauptinhalt springen

Vom Tabu zum Thema

Für eine friedliche Koexistenz zwischen Israelis und Palästinensern – eine Replik zum Gastbeitrag von David Klein.

An vielen Fronten engagiert: Heks-Hilfslieferungen in den Philippinen im November 2013.
An vielen Fronten engagiert: Heks-Hilfslieferungen in den Philippinen im November 2013.
Keystone

In seinem Gastbeitrag «Luther, Hitler, die Kirche und die Juden» bezichtigt Autor David Klein unter anderen das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (Heks) zwischen den Zeilen des Antisemitismus und explizit einer permanenten antiisraelischen Agitation.

Ich weise diese undifferenzierten und polemischen Unterstellungen in aller Form zurück. Das Heks ist weder ein Feind des Staates Israel noch hat es jemals direkt oder indirekt dessen Existenzrecht infrage gestellt. Und es ver­urteilt jegliche Form von Antisemitismus aufs Schärfste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.