Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Staatssklaven aus Nordkorea auf der WM-Baustelle

90 Prozent ihres Gehaltes soll den Nordkoreanern vorenthalten werden: Gastarbeiter auf einer Baustelle in Doha. (3. Oktober 2013)
Weiter nach der Werbung

Das Stadion für den WM-Final

Reformen angekündigt