Zum Hauptinhalt springen

«Pokerrunde nach allen Regeln der Kunst»

Der Showdown in den Atomgesprächen mit dem Iran ist in Gang. Ist Teheran doch noch bereit, sich entscheidend zu bewegen?

Vor dem Treffen mit der iranischen Verhandlungsdelegation: EU-Vertreterin Catherine Ashton sowie die Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (Deutschland), Wang Yi (China), Laurent Fabius (Frankreich), Philip Hammond (Grossbritannien), John Kerry (USA) und Sergei Lawrow (Russland).
Vor dem Treffen mit der iranischen Verhandlungsdelegation: EU-Vertreterin Catherine Ashton sowie die Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (Deutschland), Wang Yi (China), Laurent Fabius (Frankreich), Philip Hammond (Grossbritannien), John Kerry (USA) und Sergei Lawrow (Russland).
Keystone

Am Morgen ist nun auch der chinesische Aussenminister Wang Yi im Palais Coburg im 1. Wiener Bezirk eingetroffen. Der UNO-Sicherheitsrat ist damit komplett, in Wien sind auch der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier und natürlich der Iraner Mohammed Jawad Sarif. Es ist angerichtet für den Showdown in den Atomgesprächen – die «Stunden der Wahrheit sind gekommen», wie Steinmeier bei seiner Ankunft am Samstag sagte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.