Zum Hauptinhalt springen

Israels Angst vor C-Waffen

Die israelische Luftwaffe hat im Libanon einen Konvoi aus Syrien bombardiert. Die Regierung befürchtet, dass syrische Chemiewaffen in die Hände der Hizbollah fallen.

Angst vor einem Gasangriff: In der israelischen Siedlung Pisgat Zeev werden Gasmasken verteilt.
Angst vor einem Gasangriff: In der israelischen Siedlung Pisgat Zeev werden Gasmasken verteilt.
Reuters

Es waren keine Aufklärungsmissionen, wie es zunächst hiess: Israelische Kampfjets drangen am Dienstag und am Mittwoch in den libanesischen Luftraum ein. Laut Berichten aus Beirut bombardierten sie einen Konvoi aus Syrien, als der die Grenze zum Libanon passierte. Beladen war er angeblich mit modernen Boden-Luft-Raketen, bestimmt für die Hizbollah.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.