Zum Hauptinhalt springen

Israelische Marine stoppt mutmassliche Waffenlieferung für Hamas

Die Armee hat nach eigener Aussage ein Schiff abgefangen, das mit Waffen beladen auf dem Weg von der Türkei nach Ägypten war. Sie vermutet, dass die Fracht in Gaza landen sollte.

Waffen entdeckt: Ein israelischer Soldat am Dienstag auf dem beschlagnahmten Schiff. (Bild: Israelisches Verteidigungsministerium)
Waffen entdeckt: Ein israelischer Soldat am Dienstag auf dem beschlagnahmten Schiff. (Bild: Israelisches Verteidigungsministerium)

Die israelische Marine hat nach eigenen Angaben ein Schiff mit einer grossen Ladung Waffen an Bord abgefangen. Das Schiff sei aus der Türkei gekommen und auf dem Weg nach Ägypten gewesen. Wie Haaretz.com schreibt, geht das Verteidigungsministerium davon aus, dass die Lieferung letztlich in Gaza landen sollte.

In der Vergangenheit hatte Israel öfter der radikalen palästinensischen Organisation Hamas vorgeworfen, sie schmuggle über Ägypten Waffen in den Gazastreifen. Das Schiff gehört nach israelischen Angaben einer deutschen Firma und fährt für eine französische Reederei. Es wurde rund 320 Kilometer vor der israelischen Küste aufgehalten.

dapd/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch