Zum Hauptinhalt springen

«Es gab keine Facebook- und Twitter-Revolution»

Wurden Facebook und Twitter überschätzt? Kunststudentin der Universität Helwan malt das Facebook auf eine Hauswand in Kairo.
Spielten bei den Aufständen zwar eine Rolle, aber vermutlich keine entscheidende:  Facebook und Twitter (Logos auf dem Tahrir-Platz in Kairo).
Die Unterdrückung traf auch Facebook und die Mobilkommunikation: Malerei auf einer Wand in Kairo.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.