Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Einer der Soldaten war aussergewöhnlich brutal»

Die Israelische Marine eskortierte am Dienstag den Katamaran von neun jüdischen Gaza-Aktivisten in den Hafen von Ashdod.
Als die neun jüdischen Aktivisten am 26. September im Hafen von Famagusta in Zypern ablegten, war die Stimmung an Bord der Irene noch zuversichtlich.
Mit diesem Katamaran wollten die jüdischen Aktivisten die Gazablockade durchbrechen.
1 / 3

Herr Elhanan, Sie waren an Bord des Segelschiffs «Irene», das versuchte die Gaza-Blockade zu durchbrechen. Wie geht es Ihnen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin