Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Syrische Regierung soll Fassbomben abgeworfen haben

Weiter nach der Werbung

Offenbar auch Damaskus unter Beschuss

Türkei greift weiter Kurden in Afrin an

Der Bundesrat soll sich in der UNO gegen Menschenrechtsverletzungen in Syrien einsetzen. Von der Türkei unterstützte Soldaten feiern die verkündete Einnahme der syrischen Stadt Afrin. (18. März 2018)
Die Erklärung richtet sich nicht nur an die Türkei, sondern an alle Konfliktparteien. Elisabeth Schneider-Schneiter verfolgt eine Debatte während der Frühlingssession 2018.
Mehr als 1000 Menschen sind bei den Angriffen verletzt worden.
1 / 13

fur/chk/sda