Zum Hauptinhalt springen

Das grosse Zittern vor der Spaltung

Dem Sudan droht ein weiterer Krieg. Der Norden versucht mit immer neuen Mitteln, das Referendum über die Abspaltung des Südens zu verhindern.

Johannes Dieterich, Johannesburg
Man sorgt bereits vor: Weil bei einer Teilung des Landes die Südsudanesen ihr Bürgerrecht verlieren, werden in Juba neue Pässe ausgestellt.
Man sorgt bereits vor: Weil bei einer Teilung des Landes die Südsudanesen ihr Bürgerrecht verlieren, werden in Juba neue Pässe ausgestellt.
Reuters

Weniger als drei Monate vor dem Volksentscheid im Sudan, in dem der christliche Süden des Landes über eine Abspaltung vom muslimischen Norden befinden soll, nehmen die Spannungen in dem afrikanischen Staat bedrohlich zu. Während Politiker aus dem Norden immer neue Gründe für eine Verschiebung oder gar die Nichtanerkennung der Ergebnisse des Referendums vorbringen, drohen Repräsentanten aus dem Süden mit einem neuen Bürgerkrieg, falls der im Friedensvertrag von 2005 vorgesehene Volksentscheid nicht wie vereinbart stattfinden wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen