Zum Hauptinhalt springen

Kommt nach dem Brexit Donald Trump?

Der republikanische Präsidentschaftskandidat sieht im Brexit-Votum ein gutes Omen. Sein Vergleich von Brexit und US-Präsidentschaftswahl hinkt jedoch.

Für Donald Trump in etwa dasselbe: Der Brexit auf der einen, der US-Wahlkampf auf der anderen Seite. Foto: Mary Altafer (AP, Keystone)
Für Donald Trump in etwa dasselbe: Der Brexit auf der einen, der US-Wahlkampf auf der anderen Seite. Foto: Mary Altafer (AP, Keystone)

Die Parallelen sind unübersehbar: Nationalismus und Zukunftsangst, Widerstand gegen Immigration, tief sitzendes Misstrauen gegenüber den Eliten, ein Aufstand der wirtschaftlich Abgehängten und der Älteren. All das powerte den Brexit, und all das werde auch die Präsidentschaftskandidatur Donald Trumps in den Vereinigten Staaten favorisieren, glauben manche Kommentatoren und natürlich Donald Trump.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.