Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zwei kämpfen für die Eurozone

Die Integrität der Eurozone müsse auf jeden Fall gesichert werden: Mario Monti (r.) zusammen mit Antonis Samaras. (21. September 2012)
Sassen ebenfalls zu einem Gespräch zusammen: Mario Monti (r.) steht mit Irlands Prermier Enda Kenny vor der Ehrengarde in Rom. (21. September 2012)
Sitzen in selben Boot: Monti begrüsst Spaniens Mariano Rajoy (l.) (21. September 2012)
1 / 3

Handlungsfähigere und demokratischere EU

Politik muss ihre langfristigen Pläne deutlich machen

dapd/kpn