Zum Hauptinhalt springen

Von Klimawandel und Hexenjagd

Wenn es das ständige Klima-Gedöns nicht gäbe, könnte der Mensch glatt auf die Idee kommen, dass alles seinen normalen Gang geht. Doch das darf aus pädagogischen Gründen nicht sein. Eine Carte Blanche der BaZ für Dirk Maxeiner.

Hilfskonstruktion zur ausbleibenden Erwärmung: Die grösseren eisfreien Flächen über dem Nordmeer würden die Luft weniger aufheizen als das reflektierende Eis und so kühlere Luftströmungen in unsere Breiten lenken. (Bild: Keystone)
Hilfskonstruktion zur ausbleibenden Erwärmung: Die grösseren eisfreien Flächen über dem Nordmeer würden die Luft weniger aufheizen als das reflektierende Eis und so kühlere Luftströmungen in unsere Breiten lenken. (Bild: Keystone)

Der Winter war lang, das Frühjahr kühl, der Sommer so lala, und wir blicken auf einen einigermassen schönen Herbst zurück. Das Jahr war eigentlich ziemlich unspektakulär, das Wetter jedenfalls keine Katastrophe. Wie der nächste Winter wird, weiss natürlich kein Mensch. Eines aber steht fest: Der kommende Winter wird ein weiterer Beleg für die vom Menschen verursachte globale Erwärmung sein – vollkommen egal, ob er nun lang und kalt oder kurz und mild ausfällt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.